Küchenrückwände modern gestaltet: verschiedene Materialien im Überblick

Längst haben moderne Küchenrückwände die altmodischen Fliesen abgelöst. Die Wandgestaltung heutiger Küchen ist nicht nur praktisch, sondern sieht auch noch schick aus. Glas gehört zu den beliebtesten Materialien für Küchenrückwände. Es glänzt durch die leichte Reinigung und strahlt Hochwertigkeit und Eleganz aus. Glas kann mit Holz und Stein gut kombiniert werden und ist mit vielen geschmackvollen Dekoren für die Küche erhältlich.

Rückwände aus Edelstahl: preiswert und fettresistent

Die Kombination mit einer Edelstahlspüle wirkt besonders schick und passend. Das Material ist preiswert, hitzebeständig, rostfrei, wasser- und fettresistent, hat jedoch einen höheren Reinigungsaufwand als zum Beispiel Glas. Schlieren, Fingerabdrücke und Kratzer sind sofort sichtbar. Edelstahl lässt sich mit herkömmlichen Putz- und Pflegemitteln reinigen. Verwenden Sie aber auch spezielle Edelstahlreiniger und Putzgummis.

Naturstein: weniger Schmutz durch Imprägnierung

kuechenrueckwaende-modern-gestaltet-verschiedene-materialien-im-ueberblickRobuste und moderne Küchenrückwände werden aus den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. Auch Natur- und Quarzstein gehören dazu, was eine ganz besondere Optik von Schönheit und Beständigkeit hervorruft. Bei Naturstein ist eine Imprägnierung jedoch dringend anzuraten, da ansonsten Schmutz und Reinigungsmittel in die kleinsten Lücken gelangen. Ist das der Fall, kommt es zu unschönen, speckigen Flecken. Eine unkomplizierte Reinigung erfolgt mit klarem Wasser und einem milden Reinigungsmittel. Quarzstein sollte dagegen nicht imprägniert werden, da es in diesem Fall zu Flecken kommen kann.

Küchenrückwand aus Mineralwerkstoff: pflegeleicht und hitzeresistent mit seidiger Oberfläche

Küchenrückwände aus Mineralwerkstoff verleihen durch ihre seidige Oberfläche der Küche ein angenehmes und gemütliches Ambiente. Das pflegeleichte Material hat eine glatte und schmutzabweisende Oberfläche. Dazu kommt die gute Hitzeresistenz von Mineralwerkstoff. Hochklassige Mineralwerkstoffe können mit handelsüblichen Pflegemitteln gereinigt werden, ohne dass es Schäden an der Oberfläche gibt. Das Material ist besonders formbar und kann bei Bedarf aufgearbeitet werden, so dass es viele Jahre hochwertig bleibt.

Rückwand aus Holz: geeignet für feuchte Räume und Außenbereiche

Küchenrückwände aus Holz sind sehr robust. Sie eignen sich vor allem für Räume, in denen es große Temperaturschwankungen gibt. Auch Feuchtigkeit können sie sehr gut aufnehmen, was sie auch für feuchte Räume günstig macht. Küchenrückwände aus Holz verbessern das Raumklima in Innenräumen, sind jedoch für Außenbereiche genauso gut geeignet. So lässt sich mit einer Rückwand aus Holz der Traum von der Sommerküche und dem Kochen in freier Natur verwirklichen.

Hochdrucklaminatpaneele als Küchenrückwand: kratzfest und hitzebeständig

Laminatpaneele passen mit vielen anderen Materialien gut zusammen, was sie sehr vielfältig und interessant macht. Stilvolles und modernes Äußeres trifft hier auf eine robuste und pflegeleichte Art. Die Wandpaneele für Küchenrückwände werden aus Hochdrucklaminat hergestellt und sind sowohl in Fliesenoptik als auch in verschiedenen anderen Dekoren erhältlich. Die Oberfläche ist nicht nur pflegeleicht, sondern auch kratzfest und hitzebeständig. Jedoch sollten sie nicht bei Gasherden verwendet werden, da die Möglichkeit besteht, dass sich die Paneele bei einem Hitzestau entzünden. Mehr zum Thema Küchenrückwände und Spritzschutz finden Sie auf heimwerker.de.

Küchenrückwände modern gestaltet: verschiedene Materialien im Überblick


Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „Küchenrückwände modern gestaltet: verschiedene Materialien im Überblick

  1. Eine Bekannte hat sich für Küchenrückwände aus Glas entschieden. Jetzt ist die Säuberung viel leichter geworden. Mann kann sich fast fragen, warum immer noch Fliesen als Standard verwendet werden.

  2. Wir sind auch grad dabei unser Küche neu zu gestalten. Da kommt dieser Beitrag gerade recht. Die Ideen und Tipps sind auf jeden Fall sehr hilfreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.